Leistungsüberblick - Physiotherapie Konstanz


Die Physiotherapeuten Doris und Till von AREAS Konstanz.

//Physiotherapie


Physiotherapie ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. Akute oder chronische Schmerzen werden behandelt und gelindert bis hin zur Schmerzfreiheit


//Krankengymnastik


Der Begriff Krankengymnastik ist veraltet und wurde durch Physiotherapie ersetzt, weil nicht nur Kranke durch Gymnastik geheilt werden sollen, sondern moderne Therapieformen bestehend aus manuellen Techniken und aktiven Parts der Heilung dienen sollen. Noch immer gibt es Ärzte die es trotzdem verschreiben

Unser Leistungsüberblick

//Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Physiotherapeuten untersuchen dabei die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, bevor ein individueller Behandlungsplan festgelegt wird.
Die Manuelle Therapie bedient sich sowohl passiver Techniken als auch aktiver Übungen Zum einen werden blockierte oder eingeschränkte Gelenke von geschulten Physiotherapeuten mithilfe sanfter Techniken mobilisiert, zum anderen können durch individuelle Übungen instabile Gelenke stabilisiert werden. Ziel des Behandlungskonzeptes: Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven.

Die Manuelle Therapie darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

//Lymphdrainage

 

Ziel manuellen Lymphdrainage ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen. In erster Linie dient die manuelle Lymphdrainage der Entstauung von geschwollenem Gewebe. Hierbei handelt es sich zumeist um Schwellungen an Armen oder Beinen. Durch spezielle Techniken und durch zusätzliche Anregung entfernt liegender Lymphknoten kann dabei eine Sogwirkung erzielt werden, die den Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt. Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher, was sich ebenfalls auf die Beweglichkeit auswirkt.
//Sportphysiotherapie

 

Die Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe sind Profi-, Hobby- und Breitensportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.

 Der Physiotherapeut kombiniert seine Kenntnisse von Sport und Erkrankung bzw. Verletzung, um somit eine optimale Vorbeugung und Rehabilitation von Verletzungen zu gewährleisten. Kenntnisse und Analyse der Sportart geben dem Sportphysiotherapeut darüber Auskunft, welche Ansprüche auf die verletzte Struktur gestellt werden. 
Spezielle physiotherapeutische Techniken optimieren die Heilungszeit.
//Kieferbehandlung/ CMD

 

Knirschen, Knacken im Kiefer, nächtliches Beißen, Kieferblockaden, Tinnitus… wenn Ihnen diese Symptome bekannt sind, gehören sie zu den 10% der Deutschen, denen mit Kieferbehandlung geholfen werden kann. Sei es Stress bedingt oder durch eine Fehlstellung, der Zahnarzt kann dafür entsprechende Behandlung verschreiben, die unseren speziell dafür ausgebildeten Therapeuten durchführen.
//MTT

 

Unter der medizinischen Trainingstherapie (MTT) versteht man ein betreutes Training, durch das die allgemeine und spezielle Leistungsfähigkeit und Belastungsfähigkeit des menschlichen Organismus gesteigert werden soll. Sie wird zum Beispiel bei chronischen Erschöpfungssyndromen, vaskulären Erkrankungen (Bluthochdruck), bei chronischen Schmerzen und für Muskelaufbau in der Orthopädie und der Unfallchirurgie eingesetzt
//Migräne– und Kopfschmerztherapie

 

Migräne- und Kopfschmerzen haben multifaktorielle Ursachen.
Die Migräne– und Kopfschmerztherapie nach Kern, ist eine körpertherapeutische Behandlung, die diese vielfältigen Ursachen in das Therapiekonzept einbezieht und
Folgende Schmerztypen erfolgreich behandeln kann:
-Migräne mit und ohne Aura
-Migräne mit Übelkeit
-Spannungskopfschmerzen
-Clusterkopfschmerz
-Posttraumatischer Kopfschmerz
-Kopfschmerz nach Schleudertrauma
Das Therapiekonzept:
Durch die Schmerzbeschreibung des Patienten, können die Kopfschmerzen und Migränesymptome, durch Palpation genau lokalisiert und die Schmerzqualitäten den ursächlichen anatomischen Strukturen zugeordnet werden.
//Narbenbehandlung

 

Narben sind verheilte Verletzungen. Sie entstehen nicht immer durch eine offene Wunde. Bereits ein Bluterguss oder ein geschwollener Knöchel führen zu Entzündungen und somit zu Verklebungen unterschiedlicher Gewebsschichten. Nicht selten ist dieses Ersatzgewebe die Ursache für chronische oder akute, unerklärliche Schmerzen. Durch spezielle Techniken werden diese gelöst und bereits nach wenigen Behandlungen stellt sich ein Erfolg ein.
//Kinesiotaping

 

Unter Kinesiotaping versteht man eine Behandlungstechnik, bei der elastische Klebestreifen auf die Haut geklebt werden, um verschiedene, behandlungsunterstützende Ergebnisse zu erzielen. Es wirkt je nach Anwendungsform schmerzlindernd, lockernd, unterstützend und abschwellend
//Fango/ Wärmepackung/heiße Rolle

 

In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Wärme oder Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Sowohl Wärme- als auch Kälteanwendungen können lokal oder am ganzen Körper eingesetzt werden. Welches Verfahren angewandt wird, richtet sich nach dem jeweiligen Schmerzbild.
Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie die Durchblutung fördert und entspannend auf die Muskulatur und das Gewebe einwirkt. Verfahren der Wärmetherapie sind zum Beispiel Wärmepackungen, die aus Moor oder Fango bestehen. Wirkung: durchblutungsfördernd, muskelentspannend und schmerzlindernd.
//Eis/Kryotherapie

 

In der Kältetherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Kälteanwendungen können lokal oder am ganzen Körper eingesetzt werden und kommen häufig als unterstützende Maßnahme zum Einsatz. Unterschiedliche Formen: wie zum Beispiel Kühlpacks, Kompressen, Eisbad oder Eisabreibung wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessern die Durchblutung.
//Präventionsbehandlung

 

Getreu nach dem Motto Vorsorge ist besser als Nachsorge bieten wir Ihnen Behandlungen ohne Rezept an, bei denen wir über eine genaue Befundung ihre Problemstellen vorsorglich behandeln, damit langfristige Probleme rechtzeitig vorgebeugt werden und sie fit und vital ihren Alltag meistern können.
//Massagetherapie

 

Die Massage ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden und kann sowohl als alleinige Behandlungsform für sich stehen, sie werden aber häufig auch unterstützend zu anderen Therapieformen eingesetzt.
Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskelpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel zu fördern, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen sowie Schmerzen zu reduzieren.

Jetzt Behandlung buchen